Logo
 

Die Hochschule Pforzheim zählt mit rund 6.200 Studierenden und 500 Personen in Lehre, Forschung und Administration zu den größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs. In ihren drei Fakultäten – Gestaltung, Technik sowie Wirtschaft und Recht – verbindet die Hochschule Pforzheim Kreativität mit betriebswirtschaftlicher Ausbildung und technischer Präzision. Interdisziplinarität, Internationalität, Technologie und Know-how-Transfer sind wesentliche Elemente unseres Erfolges. Unseren Mitarbeitern*innen und Studierenden wird nicht nur eine Fachausbildung geboten, sondern eine ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung.

An der Fakultät für Technik ist im Studiengang Maschinenbau zum Sommersemester 2022 folgende Professur zu besetzen:

Professur (m/w/d) (W2)
Konstruktion und Entwicklung elektromechanischer Systeme


Kennziffer:          202003
Arbeitszeit:         Vollzeit
Vergütung:          W2

Bewerbungsfrist:  11.10.2020



Das erwartet Sie:

  • Sie vertreten umfassend und im Team das Fachgebiet „Konstruktion und Entwicklung“ in Lehre und Forschung im Maschinenbau
  • Sie lehren auf den Gebieten Konstruktion und Entwicklung mit Ausrichtung auf die Integration von elektromechanischen Komponenten
  • Sie betreuen neben Vorlesungen und Übungen in der Konstruktionslehre auch Projekt- und Abschlussarbeiten sowie das Seminar Produktentwicklung/Konstruktion
  • Sie wenden dafür moderne, rechnergestützte Methoden an (CAD, CAE, ..)
  • Sie beziehen elektromechanische Elemente, innovative Werkstoffe und neue Fertigungsverfahren (additive Fertigung) mit ein
  • Sie arbeiten aktiv an der Vernetzung der konstruktions-technischen Inhalte mit anderen Fächern wie z. B. Technische Mechanik, Werkstoffkunde, Fertigungsverfahren, Produktionstechnik

Das erwarten wir:

  • Sie haben ein abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium und sind einschlägig promoviert
  • Sie verfügen über langjährige Berufserfahrung in Konstruktion und Entwicklung mit vertiefter Fachkenntnis sowie praktischer Berufserfahrung in der Integration elektromechanischer Komponenten in technische Produkte
  • Sie verfügen über fundierte Fach- und Methodenkenntnisse in rechnergestützter Konstruktion, Auslegung und Entwicklung sowie Werkstoffen und Fertigungsverfahren
  • Sie sind ein ausgeprägter Teamplayer, möglichst mit Führungserfahrung
  • Sie sind bereit und in der Lage, englischsprachige Vorlesungen zu halten, bei Bedarf Vorlesungen in anderen Grundlagenfächern des Maschinenbaus zu übernehmen und sich in der Selbstverwaltung der Hochschule einzubringen
  • Sie sind bereit sich in der angewandten Forschung zu engagieren

Berufungsvoraussetzungen sind u. a. ein abgeschlossenes Hochschulstudium, wissenschaftliche Qualifikation, die i. d. R. durch Promotion nachgewiesen wird, und mindestens fünf Jahre Berufserfahrung, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Weitere Einzelheiten (vgl. § 47 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg) sind einem Merkblatt zu entnehmen, das über die Homepage der Hochschule heruntergeladen werden kann. Die Hochschule Pforzheim strebt die Erhöhung ihres Frauenanteils an und fordert qualifizierte Interessentinnen deshalb nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation haben behinderte Bewerber*innen Vorrang. 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an den Rektor Herr Prof. Dr. Ulrich Jautz und bewerben sich unter Angabe der Kennziffer über unser Onlinebewerberportal www.hs-pforzheim.de/stellen-lehrende.de 

 
 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung